1,90% Boston Massachusetts State Street

Der amerikanische Finanzdienstleister State Street wird eine Quartalsdividende von 38 US-Cents ausbezahlen. Damit erhalten die Aktionäre auf das Jahr gerechnet unverändert 1,52 US-Dollar. Die Dividendenrendite liegt beim aktuellen Börsenkurs von 80,09 US-Dollar bei 1,90 Prozent. Die Dividende wird am 18. Januar 2017 an die Anteilsinhaber ausbezahlt. Im Juni 2016 erfolgte eine Anhebung um 11,8 Prozent auf den aktuellen Betrag. State Street wurde 1792 gegründet und hat seinen Firmensitz in Boston. Der Konzern bietet Finanzdienstleistungen für institutionelle Investoren wie Versicherungen, Hedgefonds, Investmentgesellschaften oder Pensionsfonds an. Zum 30. September 2016 hatte der Konzern rund 2.000 Mrd. US-Dollar unter Verwaltung und beschäftigt weltweit knapp 33.000 Mitarbeiter. Seit Jahresanfang liegt der Wert an der Wall Street mit 20,69 Prozent im Plus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 30,63 Mrd. US-Dollar.