New Residential Investment Corp. kündigt Dividende an

New Residential Investment Corp.Der amerikanische Immobilienkonzern New Residential Investment Corp. wird eine Dividende von 0,46 US-Dollar je Aktie für das dritte Quartal 2016 ausbezahlen. Auf das Jahr hochgerechnet werden somit 1,84 US-Dollar an die Aktionäre ausgeschüttet. Im September 2015 wurde die Dividende um 2,2 Prozent auf den aktuellen Betrag angehoben. Beim aktuellen Börsenkurs von 14,26 US-Dollar beträgt die Dividendenrendite 12,90 Prozent. Die nächste Auszahlung erfolgt am 28. Oktober 2016. Die Aktie der New Residential Investment Corp. ist als REIT – Real Estate Investment Trust – an der Börse in New York gelistet. Das Unternehmen fokussiert sich auf das Investment und Management von Immobilien. Seit Jahresbeginn liegt die Aktie an der Wall Street mit 17,27 Prozent im Plus. Die Marktkapitalisierung liegt derzeit bei 3,53 Mrd. US-Dollar.

Limoneira Company schüttet Dividende aus

Limoneira CompanyDer amerikanische Lebensmittelkonzern Limoneira Company zahlt eine Quartalsdividende in Höhe von 5 US-Cents je Aktie an ihre Investoren. Damit schüttet Limoneira Company auf das Jahr hochgerechnet 20 US-Cents je Anteilsschein aus. Die derzeitige Dividendenrendite liegt beim aktuellen Börsenkurs von 19,08 US-Dollar bei 1,05 Prozent. Die nächste Auszahlung erfolgt am 17. Oktober 2016. Limoneira Company wurde 1893 in Ventura County im US-Bundesstaat Kalifornien gegründet. Das Unternehmen produziert, vermarktet und verkauft Zitronen, Avocados, Orangen, Pistazien und Kirschen. Seit Jahresanfang hat die Aktie an der Wall Street 27,71 Prozent an Wert zugelegt. Im dritten Quartal des Fiskaljahres 2016 erzielte Limoneira einen Umsatz von 39,9 Mio. US-Dollar.

Coca-Cola European Partners gibt die erste Dividende bekannt

Coca-Cola European PartnersDer Getränkeabfüller Coca-Cola European Partners schüttet eine erste Quartalsdividende in Höhe von 0,17 US-Dollar je Aktie aus. Damit zahlt der Konzern auf das Gesamtjahr gesehen 0,68 US-Dollar an die Anteilsinhaber. Das entspricht beim aktuellen Börsenkurs von 40,19 US-Dollar einer Dividendenrendite von 1,69 Prozent. Aktionäre erhalten die Auszahlung am 17. Oktober 2016. Zukünftig plant das Unternehmen eine Ausschüttungsquote in Höhe von 30 bis 40 Prozent des Gewinns nach Steuern. In den ersten sechs Monaten 2016 lag der Pro-Forma Umsatz bei 5,2 Mrd. Euro, ein Rückgang um 3 Prozent, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Der Pro-Forma Gewinn betrug 405 Mio. Euro. Dies war ein Zuwachs um 10 Prozent. Mitte 2015 kündigten die drei Abfüller Coca-Cola Enterprises, Coca-Cola Iberian Partners und die deutsche Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG den Zusammenschluss zu einem Unternehmen an. Am 28. Mai 2016 war der Zusammenschluss vollzogen. Die Firma ist das weltweit größte unabhängige Coca-Cola Abfüllunternehmen nach Nettoumsatzerlösen und hat ihren Sitz in London. Zum Geschäftsgebiet gehören Andorra, Belgien, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Norwegen, Portugal, Spanien und Schweden. Das Unternehmen ist zu 48 Prozent im Besitz von Coca-Cola Enterprises.

W. P. Carey hebt die Dividende an

W. P. CareyDie amerikanische Investmentfirma W. P. Carey wird ihren Aktionären eine Quartalsdividende in Höhe von 0,985 US-Dollar je Aktie ausbezahlen. Dies ist eine Steigerung um knapp 1,10 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Auf das Jahr hochgerechnet schüttet der Konzern damit 3,94 US-Dollar aus. Dies entspricht beim aktuellen Börsenkurs von 67,16 US-Dollar einer Dividendenrendite von 5,86 Prozent. Aktionäre erhalten die nächste Ausschüttung am 14. Oktober 2016. W. P. Carey wurde 1973 gegründet und ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft. Die Firma bietet Vermögensmanagementdienste sowie Sonderformen des Leasing für Unternehmen an. Die Marktkapitalisierung beträgt derzeit 7,00 Mrd. US-Dollar. Seit Jahresanfang liegt die Aktie an der Wall Street mit 13,83 Prozent im Plus.

Cabot Microelectronics Corporation zahlt Dividende

Cabot Microelectronics CorporationDer Industriekonzern Cabot Microelectronics Corporation wird eine Quartalsdividende in Höhe von 18 US-Cents je Anteilsschein ausbezahlen. Cabot Microelectronics zahlt damit auf das Jahr hochgerechnet 0,72 US-Dollar an die Aktionäre aus. Beim aktuellen Börsenkurs von 52,36 US-Dollar liegt die derzeitige Dividendenrendite bei 1,38 Prozent. Die nächste Auszahlung erfolgt am 28. Oktober 2016. Cabot Microelectronics ist ein weltweit agierendes Unternehmen im Bereich Spezialchemie. Der Hauptsitz des Konzerns befindet sich in Aurora, im US-Bundesstaat Illinois. In den ersten neun Monaten zum 30. Juni 2016 erzielte Cabot einen Umsatz von 308 Mio. US-Dollar bei einem Nettoertrag von 38,9,44 Mio. US-Dollar. Seit Jahresbeginn liegt die Aktie, die an der Technologiebörse NASDAQ notiert ist, mit 19,60 Prozent im Plus. Die Marktkapitalisierung beträgt derzeit 1,29 Mrd. US-Dollar.