Dividendenzahlung

Aufnahme zur Dividendenzahlung

Die erstmalige Dividendenzahlung eines Unternehmens hat Signalfunktion. Nutzen Sie diese Dividenden-Strategie für sich – wir zeigen wie.
Ähnlich wie bei Sonderzahlungen und Dividendenerhöhungen läuft es bei der Aufnahme der Dividendenzahlungen vor allem bei Unternehmen, die bisher meist nur in den Miesen waren und deshalb kein Geld für Dividenden hatten.
Aufnahme von Dividendenzahlungen als Beleg für Trendwende
Bei einem Unternehmen kündigte Anfang März 2005 erstmals seit dem Börsengang im Jahr 1999 die Zahlung einer Dividende an:
Eine Basisdividende von 0,5 € und einen Bonus von 1,5 €. Zusammen 2 € je Aktie. Zwar lag der Gewinn bei dem Unternehmen nur bei 0,56 € je Aktie, doch der Vorstandsvorsitzende sah schon aufgrund der guten Zahlen bei Umsatz und Ertrag im Geschäftsjahr 2004 endgültig die Trendwende zum Guten und blickt deswegen nur noch optimistisch in die Zukunft.
Aufnahmedividende01
Die Aufnahme der Dividendenzahlung, zeigt sehr gut die Signalfunktion der Dividende . Der Kurs der Aktie kletterte danach Wochen und Monate nach oben. Mit Aufnahme der Ausschüttung zeigte der Vorstand deutlich, dass er Vertrauen in die nachhaltige Profitabilität des Unternehmens hat.
Aufnahme von Dividendenzahlung belebt Aktienkurs
Und die Aktie? Nach Ankündigung der Ausschüttung stieg der Kurs des Unternemens auf jeden Fall um mehr als 10 %. Auch wenn Sie erst nach der Meldung zu etwa 14,30 eingestiegen wären, hätten Sie nach etwa einem Monat in der Spitze bereits rund 25 % verdient.
Steigen Sie gleich nach Ankündigung der ersten Dividendenaufnahme ein und spekulieren Sie damit auf einen weiteren Kursanstieg.